Nischen-Blogging-Leitfaden: Erstellen, erweitern und monetarisieren Sie Ihr Blog

Nischen-Blogging-Hub.

Wenn Sie als Unternehmer auf der Suche nach allen Ressourcen sind, die Sie für Nischenblogging auf einer einzigen Seite benötigen, ist diese Seite genau das Richtige für Sie.

Erfahren Sie, was Nischen-Blogging ist, wie Sie ein Nischen-Blog erstellen, mit dem Sie Geld verdienen, Tipps zum Bloggen für Mikro-Nischen, die besten Nischen-Blogging-Ideen und mehr.

Nischen-Blogging-Hub

Übersicht

Nischenblogging ist wahrscheinlich einer der größten Trends der letzten Zeit. Der Grund dafür ist, dass es Ihre Erfolgschancen in einer äußerst wettbewerbsintensiven Online-Welt erheblich erhöhen kann.

Das Erstellen eines Nischenblogs kann Ihnen dabei helfen, gezieltere Kunden auf Ihre Website zu locken und gleichzeitig Kompetenzen einzusparen. Es kann den Unterschied zwischen einer profitablen Website und einer von der Konkurrenz verdeckten Website ausmachen.

Auf dieser Seite erfahren Sie alles, was Sie zum Erstellen eines Nischenblogs tun müssen – von Blog-Nischenideen bis hin zu einer Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Erstellen Ihrer eigenen Website. Es bietet einen umfassenden Leitfaden und eine Bibliothek mit Ressourcen, die Ihnen helfen zu verstehen, was Nischenblogging ist und wie Sie ein profitables Nischenblog erstellen.

*Offenlegung: Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst verwenden würde, und alle hier geäußerten Meinungen sind meine eigenen. Diese Seite kann Affiliate-Links enthalten, über die ich ohne zusätzliche Kosten für Sie eine kleine Provision erhalte.

Was ist Nischenblogging?

Was ist Nischenblogging?

Beginnen wir zunächst damit, zu erklären, was Nischenblogging ist.

Nischenblogging ist der Vorgang der Erstellung eines Blogs mit der Absicht, ihn für die Vermarktung an eine bestimmte Person zu nutzen Nischenmarkt.

Nischenblogs (auch „Nischen-Websites„) kann Menschen an bestimmten Orten, mit besonderen Interessen und ab einem bestimmten Alter ansprechen. Und genau das macht sie so mächtig.

Wenn Sie ein Produkt oder eine Dienstleistung erstellen und es einem sehr gezielten Publikum präsentieren, sind die Chancen hoch, dass Ihre Conversion-Rate und Ihr Einkommen höher sind als bei generischen Websites. Da Sie ein Problem für eine ganz bestimmte Zielgruppe (Zielgruppe) angehen, werden diese in Ihnen die Ressourcen sehen, die sie benötigen.

Zusammenfassend, wenn sich Ihr Blog auf ein bestimmtes Thema für eine sehr gezielte Zielgruppe konzentriert, man nennt es Nischenblogging.

Warum Sie einen Nischenblog starten sollten.

Wenn Sie darüber nachdenken, verbringen Sie wahrscheinlich mehr Zeit damit, Blogs oder Websites zu bestimmten Themen zu besuchen, die Ihnen gefallen, als allgemeine Websites.

Nischenblogs behandeln Themen in der Regel ausführlicher, was die Leser glücklich macht. Wenn ein Leser ein Blog-Thema auf einer Nischen-Website interessant findet, wird es wahrscheinlich viel mehr Inhalte geben, die er lesen möchte, da sie in dieselbe Kategorie passen.

Dies wird zu mehr Verkehr von Leuten führen, die ein echtes Interesse an dem haben, was Sie zu sagen haben. Diese Zielgruppe lässt sich leichter in Abonnenten umwandeln, und wenn Sie Waren verkaufen oder ein Affiliate-Vermarkter sind, erstellen Sie einfach eine perfekte Liste potenzieller Kunden.

Einige der Vorteile eines Nischenblogs sind:

  • Nischenblogs sind inhaltsreich. Generische Blogs behandeln Themen selten so ausführlich wie Nischenblogs. Das macht nicht nur die Menschen glücklicher, sondern auch Google, was Ihnen zu einem höheren Ranking verhilft. Das bedeutet immer mehr zufriedene Leser.
  • Nischenblogs helfen Ihnen, schneller zu ranken. Wenn Sie sich auf ein bestimmtes Thema konzentrieren, können Sie Autorität als Experte für dieses Thema aufbauen. Suchmaschinen belohnen dies und steigern Ihr Ranking als maßgebliche Persönlichkeit.
  • Nischenblogs sind einfacher zu pflegen. Sie können ganz einfach über neue Trends auf dem Laufenden bleiben und immer Blogbeiträge schreiben, die für Ihr Publikum relevant sind. Außerdem ist es einfacher, verwandte Themen zu finden, wenn Sie Ihren Inhaltskalender erstellen.
  • Nischenblogs erleichtern den Aufbau eines zuverlässigen Publikums. Ihre Nischenpublikum werde deinen Blog öfter besuchen. Viele von ihnen werden wahrscheinlich Abonnenten und Kunden werden.
  • Aber überall, Nischenblogs lassen sich leichter monetarisieren. Wenn Sie die oben genannten Nischen-Blogging-Vorteile zusammenfassen, deuten sie alle auf dasselbe hin: Sie helfen Ihnen dabei, mit Ihrer Website schneller Geld zu verdienen, als dies mit einer generischen Website möglich wäre.

So finden Sie Ihre Blogging-Nische.

Um Ihre perfekte Blog-Nische zu finden, müssen Sie eine Reihe von Schritten unternehmen:

  1. Brainstormen Sie Ideen für Nischenmärkte. Sie können hierfür SEO-Tools, soziale Netzwerke und sogar Foren nutzen. Versuchen Sie, in Ihrer Community nach einem „populären Problem“ zu suchen, und Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung könnte die Lösung für dieses Problem sein.
  2. Bestätigen Sie Ihre Idee mit Nischentrends. Sobald Sie eine Liste potenzieller Nischen haben, können Sie Ihre Idee problemlos validieren .. Sie müssen lediglich Ihre Idee eingeben und den Trend prüfen. Sie möchten eine Nische mit einem stabilen Trend oder einem wachsenden Trend wählen.
  3. Studieren Sie Ihre Nischenkonkurrenten. Sie können viele nützliche Informationen von Ihren Mitbewerbern erhalten – Sie können erfahren, ob es sich um große Marken handelt, welche Art von Inhalten sie erstellen, um Besucher anzulocken, wie sie Geld verdienen und vieles mehr. Dies kann sehr nützlich sein, um herauszufinden, ob Ihre Nischenidee profitabel sein kann, und um weitere Nischenideen zu finden.
  4. Ausführen Nischen-Keyword-Recherche. Abschließend müssen Sie eine Liste mit Ihren potenziellen Schlüsselwörtern für Ihre Content-Strategie erstellen. Daher empfehle ich Ihnen, hierfür ein SEO-Tool zu verwenden. Sie benötigen eine Liste mit Schlüsselwörtern mit geringer Konkurrenz. Nehmen Sie sich also Zeit, bis Sie die perfekte Liste mit Schlüsselwörtern für Ihr Blog haben.

Abschließend schlage ich vor, dass Sie prüfen, wie es geht Nischenforschung Schritt für Schritt in diesem ultimativen Leitfaden.

Blog-Nischenideen.

Jetzt wissen Sie etwas mehr über Nischenblogging. Hier sind einige Blog-Nischenideen, die Sie verwenden könnten:

Weitere nischenspezifische Blog-Ideen finden Sie in diesen Artikeln:

Beispiele für Blog-Nischen.

Beispiel 1 für eine Blog-Nische: Affordora

Beginnen wir mit einem Beispiel für digitales Marketing. Es gibt Tausende von Unternischen im digitalen Marketing. Wenn Sie sich also nicht ausreichend auf einen bestimmten Nischenmarkt beschränken, wird es Ihnen sehr schwer fallen, erfolgreich zu sein, insbesondere im Affiliate-Marketing, einer der wettbewerbsintensivsten Nischen überhaupt.

Affordora weiß, dass. Und sie wissen auch, dass sich immer mehr Unternehmer in die Welt des Affiliate-Marketings wagen. Aus diesem Grund haben sie eine Website voller Ressourcen erstellt, auf der Unternehmer lernen können, wie sie mit Affiliate-Marketing Geld verdienen können.

Das heißt, sie haben sich von digitalem Marketing > Affiliate-Marketing > Affiliate-Marketing-Schulung > Affiliate-Marketing-Schulung für Anfänger abgegrenzt. Das ist eine clevere Möglichkeit, sich abzuheben.

Beispiel für eine Blog-Nische 2: Nomaden RTW.

Dies ist ein weiteres hervorragendes Beispiel für einen Nischenblog in der Reisenische.

Es gibt Tausende von Reiseseiten. Daher ist es heutzutage viel komplizierter, Mitreisende einzubeziehen. Aber Nomaden RTW ist kein gewöhnlicher Reiseblog. Es ist ein Reiseblog, der sich auf nachhaltige Erlebnisse konzentriert.

Sie bieten verantwortungsvolle Reisetipps und Erlebnisse mit sehr kuratierter Fotografie. Das mag natürlich nicht jedem gefallen. Aber wenn Sie nachhaltig reisen möchten und Fotografie lieben, kann dies eine großartige Ergänzung sein.

So starten Sie Nischen-Blogging.

Wie man mit dem Nischen-Blogging beginnt

Um Ihre Nischen-Website zu erstellen, müssen Sie Folgendes tun:

  1. Finden Sie eine Nische.
  2. Wählen Sie Ihre Domain und Ihr Hosting.
  3. Installieren Sie WordPress.
  4. Installieren Sie ein Theme.
  5. Machen Sie Ihr Logo.
  6. Planen Sie Ihre Content-Strategie.
  7. Schreiben Sie tolle Blogbeiträge.

Lassen Sie uns jeden einzelnen davon im Detail behandeln.

1. Finden Sie eine Nische.

Der erste Schritt zur Erstellung Ihres Nischenblogs besteht darin, eine Nische zu finden.

Wenn Sie nach einer Nische suchen, sollten Sie versuchen, etwas zu finden, für das Sie eine Leidenschaft haben und mit dem Sie Geld verdienen können.

Versuchen Sie, sich nicht von den Artikeln beeinflussen zu lassen, über die Sie lesen: „wie ich in meinem ersten Monat in der Gesundheitsnische 3,000 US-Dollar verdient habe“. Das mag wahr sein, aber ich kann garantieren, dass es nicht üblich ist. Normalerweise dauert es einige Zeit, bis es klappt. Und letztendlich hängt es von Ihrer Strategie und Nische ab.

Ich schlage vor, dass Sie zunächst über diese Fragen nachdenken.

  1. Sind Sie bereit, Stunden damit zu verbringen, diese Nische über Jahre hinweg zu erforschen und zu pflegen?
  2. Geben die Leute bereits Geld in dieser Nische aus?
  3. Kann ich diese Nische ausführlich abdecken? Das bedeutet, jeden Aspekt dieser Nische abzudecken und gründliche und ausführliche Artikel zu schreiben.
  4. Kann ich die Konkurrenz in dieser Nische übertreffen? Ihre Nische mag profitabel sein, aber es wird für Sie schwierig sein, erfolgreich zu sein, wenn es bereits viel Konkurrenz gibt.
  5. Kann ich genügend konkurrenzfähige Keywords finden? Eines der Hauptprobleme heutzutage ist die Menge an Informationen, die es gibt. Es kann schwierig sein, Keywords mit geringer Konkurrenz zu finden. Aber mit einem guten Keyword-Recherchedienst, die Sie benötigen, und mit der Fokussierung auf neue Trends und Produkte finden Sie Ihren Weg.

Wenn Sie jede Frage mit „Ja“ beantwortet haben, sind Sie bereits einen Schritt näher gekommen.

Außerdem empfehle ich Ihnen, den vollständigen Leitfaden auf zu lesen Nischenforschung.

2. Wählen Sie Ihre Domain und Ihr Hosting.

Sobald Sie sich für Ihre Nische entschieden haben, benötigen Sie eine Domain und ein Hosting. Hier wird Ihre Website gehostet, um sie der Welt zugänglich zu machen.

Es gab eine Zeit, in der der Domainname für SEO-Zwecke von entscheidender Bedeutung war, aber dies ist der Fall ist nicht mehr der Fall.

Wichtig bei der Wahl einer Domain ist nur:

  • Machen Sie es kurz und unvergesslich.
  • Gehen Sie immer zu .com
  • Vermeiden Sie Bindestriche.
  • Verwenden Sie weit gefasste Begriffe, damit Sie Ihr Unternehmen skalieren können. Das heißt, wenn Sie es bluelaces.com nennen und in Zukunft rote Schnürsenkel verkaufen möchten, würde es nicht gut aussehen.

Gemäß der Hosting, meine Vorlieben sind:

  • Bluehost. Erschwinglich und einsteigerfreundlich. Dies ist normalerweise die bevorzugte Option für neue Blogger mit einem begrenzten Budget.
  • Siteground. Aufgrund der Geschwindigkeitsoptimierung mit 5 weltweit verteilten Servern ist dies meine bevorzugte Option. Es funktioniert unglaublich gut und bietet einen hervorragenden Kundenservice. Dies ist die, die ich für diese Seite verwende.
  • Kinsta. Das ist einfach der König der Geschwindigkeit. Es handelt sich um ein Premium-Management WordPress Hosting das über eine moderne Benutzeroberfläche verfügt, die sehr einfach zu bedienen ist, aber einen erhöhten Preis hat. Wenn Sie jedoch über das nötige Budget verfügen, werden Sie damit zufrieden sein.

Vielleicht möchten Sie einige meiner Rezensionen lesen, um Ihnen bei der Entscheidung zu helfen:

Wie Sie sich anmelden und wie Sie diese nutzen, erfahren Sie in den zuvor genannten Artikeln.

Schließlich können Sie unabhängig vom Hosting, für das Sie sich entscheiden, ganz einfach Domains überprüfen und diese direkt über Ihren Hosting-Anbieter erwerben.

3. Installieren Sie WordPress.

Die gute Nachricht ist, dass die Installation von WordPress einfacher denn je ist. Die meisten Hosting-Anbieter beinhalten bereits eine One-Click-Installation, sodass Sie WordPress innerhalb von Sekunden und ohne Vorkenntnisse installieren können.

So installieren Sie WordPress ganz einfach mit jeder der zuvor genannten Optionen:

Und so einfach ist das: Wir können jetzt mit dem nächsten Schritt fortfahren.

4. Installieren Sie ein Theme.

Ein Theme ist eine Sammlung von Vorlagen und Stylesheets, mit denen das Erscheinungsbild und die Anzeige einer WordPress-basierten Website definiert werden. Sie können im WordPress-Administrationsbereich unten geändert, verwaltet und hinzugefügt werden Aussehen » Themen.

Es stehen mehrere kostenlose und kostenpflichtige WordPress-Themes zur Verfügung. Welches sollten Sie also wählen? Wenn Sie testen und nicht viel Zeit oder Geld in dieses Projekt investieren möchten, empfehle ich Ihnen, sich für ein kostenloses Theme zu entscheiden. Jedoch, Wenn dies Ihr Unternehmen ist, sollten Sie es auch so behandeln und sich für ein Premium-Theme entscheiden. Sie müssen nicht viel Zeit verschwenden (wie ich es getan habe), um zu verstehen, dass ein kostenloses Theme kaum über die Funktionen eines Premium-Themes verfügt.

Als Faustregel gilt, dass Sie von Premium-Themes im Vergleich zu ihren kostenlosen Gegenstücken durchweg eine höhere Qualität erwarten können. Sie sind in der Regel funktionsreich, reaktionsschnell und werden vom Support-Personal des Anbieters gut unterstützt. Allerdings liegt die Entscheidung letztendlich bei Ihnen. Ich gebe Ihnen meine Empfehlungen für kostenlose und Premium-Themes.

  • Empfehlen Sie kostenlose WordPress-Themes: Themeisle
  • Empfohlene kostenpflichtige WordPress-Themes: Elegant Themes.

Sobald Sie sich für ein Theme entschieden haben, müssen Sie es zunächst herunterladen und installieren. Alle Themes werden mit einer einfachen Installationsanleitung geliefert, aber auf jeden Fall So können Sie jedes Theme in WordPress installieren:

Schritt #1. Melden Sie sich bei Ihrem WordPress an

Schritt #2. Auf der linken Seite des Hauptbildschirms wird ein Bereich angezeigt. Navigieren Sie zu Aussehen > Themen.

Themenmenü

Schritt #3. Klicke auf "Neue hinzufügen."

Neues Thema hinzufügen

Schritt #4. Klicke auf "Thema hochladen."

Thema hochladen

Schritt #5. Jetzt müssen Sie nur noch auf „Datei auswählenWählen Sie zunächst das Thema aus, das Sie zuvor heruntergeladen haben, und klicken Sie zweitens auf „Jetzt installieren."

So laden Sie ein Thema hoch

Und das ist es. Jetzt haben Sie Ihr Theme auf Ihrem WordPress-Konto installiert.

Ihr Logo wird Ihre Geschäftsidentität sein. Man sollte also etwas Gewicht darauf legen.

Sie sollten ein Logo erstellen, das zur Vision und Stimme Ihrer Website passt. Wenn jemand auf Ihrer Website landet, ist das Logo eines der ersten Dinge, die ihm auffallen. Und online zählt der erste Eindruck. Denken Sie daran, dass dieses Projekt Ihr Geschäft sein wird. Ein bisschen Engagement und Investition sind also ein Muss.

Wenn Sie sich gut mit Design auskennen, können Sie versuchen, es selbst kostenlos zu erstellen canva. Wenn Sie jedoch eine professionelle Note wünschen und Ihrer Website etwas Besonderes verleihen möchten, sollten Sie Fiverr ausprobieren. Fiverr ist eine Plattform, auf der Sie einen Freiberufler engagieren können, der praktisch jeden Online-Job erledigt. Und das Tolle an dieser Plattform ist, dass Sie einen Profi finden können, der Ihnen für 20 Dollar oder weniger und an einem Tag ein Logo erstellt.

fiverr

Wichtig ist, dass Ihr Logo Ihre Website repräsentiert.

Sobald Sie Ihr glänzendes Logo haben, gehen Sie auf Ihre Website und probieren Sie es aus. Sie können ein Logo in Ihr WordPress-Dashboard hochladen, indem Sie auf klicken Aussehen > Anpassen.

6. Planen Sie Ihre Content-Strategie.

Wie bereite ich meine Content-Strategie vor? Sie könnten fragen. Eine gründliche Durchführung Nischen-Keyword-Recherche.

Das ultimative Ziel besteht darin, mit Ihrer Website Geld zu verdienen, und um dies zu erreichen, müssen Sie den Verkehr auf Ihre Website lenken. Aber es gibt eine Strategie, der Sie folgen müssen. Du solltest nicht nur um der Sache willen schreiben.

Sie müssen ein Brainstorming zu Themen durchführen, die Ihr Publikum interessieren könnten. Diese Themen müssen ein Problem für dieses Publikum lösen. Sie müssen aber auch sicherstellen, dass es keinen harten Wettbewerb gibt. Andernfalls wäre es nutzlos, einen erstaunlichen Artikel mit 5000 Wörtern zu haben, wenn ihn niemand findet, was zu keinem Verkehr und letztendlich zu keinem Geld führen würde.

Der beste (und zuverlässigere) Weg, Traffic zu generieren, ist SEO (Suchmaschinenoptimierung). SEO ist ein Akquisekanal, der passiv wächst. Solange Ihr Ranking für die Keywords, auf die Sie abzielen, gut ist, erhalten Sie passiven Traffic. Daher sollten Sie sich auf die Erstellung von Inhalten für Themen mit Suchtraffic-Potenzial konzentrieren.

SEO durch Keyword-Recherche.

Es gibt viele Orte, an denen Sie mit der Suche nach Themen beginnen können, die Ihr Publikum interessieren könnten. Einige der besten Orte, an denen Sie wertvolle Informationen finden, sind:

  • Facebook-Gruppen. Suchen Sie nach bestimmten Gruppen zu Ihrer Nische und finden Sie heraus, worüber die Leute sprechen. Auf diese Weise können Sie nicht nur tolle Themen finden, sondern Sie können auch später derselben Gruppe beitreten und Ihren Artikel veröffentlichen, um den Traffic auf Ihre Website zu steigern.
  • AnswerThePublic. Dies ist eine großartige Website, um Fragen zu finden, die Leute zu einem Thema stellen. Sie müssen Ihre Schlüsselwörter eingeben und es werden eine Reihe nützlicher Fragen angezeigt, die Sie verwenden können.
  • Udemy. Dies ist eine der am häufigsten genutzten Plattformen für den Online-Unterricht. Hier finden Sie also eine große Vielfalt an Themen, die die Menschen sehr interessieren.
  • Gemeinschaften wie QuoraReddit, und Foren. Früher versammelten sich die Menschen an diesen Orten und sie könnten eine Goldmine sein. Durchstöbern Sie beliebte Themen und vielleicht finden Sie etwas Interessantes.

Auch wenn dies nützliche Ressourcen für die Themenrecherche sind, Sie müssen dennoch das Suchvolumen kennen und wissen, wie schwierig es ist, für die gefundenen Schlüsselwörter ein Ranking zu erzielen. Sie benötigen also eine SEO-Tool.

Meine wichtigsten SEO-Tool-Präferenzen sind:

  • Schlüsselsuche. Dies ist eines der besten Preis-Leistungs-Verhältnisse, wenn es um SEO geht. Es ist leistungsstark genug und bietet alles, was Sie zum Starten benötigen. Das ist ideal für Anfänger.
  • SE-Ranking. Dies ist ein großartiges All-in-One-SEO-Tool, das einfach zu verwenden ist und für die gesamte Öffentlichkeit zugänglich ist. Es bietet eine kostenlose 14-tägige Testversion, daher empfehle ich Ihnen, es auszuprobieren.
  • SEMrush. Wenn Sie es mit SEO ernst meinen und Zugriff auf das leistungsstärkste und umfassendste SEO-Tool haben möchten, ist dies das Richtige.

Finden Sie Schlüsselwörter für Ihre Inhalte.

Für dieses Beispiel verwende ich SE-Ranking. Um mit der Keyword-Recherche eine Liste mit Keyword-Ideen zu finden, müssen Sie nur Folgendes tun:

Schritt #1. Gehen Sie im SE-Ranking zu „Keyword-Recherche”Modul.

Schritt #2. Geben Sie Ihre Keyword-Idee ein und klicken Sie auf „analysieren".

Schritt #3. Scrollen Sie nach unten zum „Keyword-Ideen" Abschnitt. Obwohl sowohl ähnliche als auch verwandte Schlüsselwörter hilfreich sind, gibt es mehr Ergebnisse zu „ähnlichen Schlüsselwörtern“. Klicken Sie also auf „Detaillierten Bericht anzeigen” unter ähnlichen Schlüsselwörtern.

SE-Ranking-Keyword-Ideen

Schritt #4. Als nächstes finden Sie eine umfangreiche Liste mit ähnlichen Schlüsselwörtern, in der Sie auch aus verwandten Schlüsselwörtern und Schlüsselwörtern mit geringem Suchvolumen auswählen können. Darüber hinaus können Sie Ihre Ergebnisse filtern, um genau das zu finden, was Sie suchen.

Filterung im SE-Ranking

Schritt #5. Klicken Sie auf die "Filter”-Taste und stellen Sie die gewünschten Werte ein. Ich stelle ein Mindestvolumen von 200, einen CPC von mindestens 1 und einen Schwierigkeitsgrad unter 40 ein. Klicken Sie dann auf „Filter anwenden“.

Schritt #6. Sie erhalten eine verfeinerte Liste von Schlüsselwörtern entsprechend den eingestellten Werten. Sie können die Liste sogar nach Werten sortieren, indem Sie auf die Spalte klicken, die Sie sortieren möchten.

Jetzt müssen Sie nur noch alle Schlüsselwörter aufschreiben, über die Sie schreiben möchten.

Ihr Ziel ist es, eine Liste mit Schlüsselwörtern mit angemessenem Suchvolumen, kommerziellem Wert und geringer Konkurrenz zu erstellen. Sobald Sie das alles haben, können Sie mit der Planung Ihrer Content-Erstellungsstrategie beginnen.

7. Schreiben Sie tolle Blog-Beiträge.

Ihr Inhalt wird das Rückgrat Ihrer Website sein.

Der Inhalt ist der Grund, warum Menschen auf Ihre Website zurückkehren und nicht auf andere. Deshalb müssen Ihre Inhalte episch sein, wenn Sie es in die Suchmaschinenergebnisse bei Google schaffen und Ihre Konkurrenz übertreffen möchten.

Um dies zu erreichen, muss jeder Artikel, den Sie schreiben, gründlich und gut geschrieben sein. Es gab eine Zeit, in der die Anzahl der Beiträge, die Sie pro Monat schrieben, beträchtlich war, aber nicht mehr.

Aufgrund der aktuellen Online-Konkurrenz Qualität hat Vorrang vor Quantität. Und die Vorteile des Bloggens für Unternehmen sind vielfältig. Sie müssen nicht alle paar Tage etwas posten. Halten Sie sich stattdessen an einen Zeitplan, den Sie verwalten können, und produzieren Sie nur hochwertige Inhalte.

Richtlinien zur Inhaltserstellung.

  • Schreiben Sie gründliche und gut geschriebene Artikel. Versuchen Sie, das Thema ausführlich zu behandeln und mindestens 600 Wörter zu schreiben. Sie können verwenden Grammarly für deine Rechtschreibung.
  • Keyword-fokussierte Artikel. Verwenden Sie Ihr Schlüsselwort mindestens vier- oder fünfmal zusammen mit dem Artikel. Fügen Sie es in die Header (H4), URL, Titel und Meta-Beschreibung ein, um Ihre Chancen auf ein Ranking zu verbessern.
  • Achten Sie auf das Design. Verwenden Sie Absätze, Aufzählungspunkte, Zahlen und Bilder und achten Sie auf eine klare Struktur. Lesbarkeit ist nicht nur für SEO wichtig, sondern auch, um Ihre Leser zu halten.
  • Mehrwert für den Leser. Ihr Artikel sollte ein Problem lösen und es aus allen Blickwinkeln abdecken.
  • Intern und extern verlinken. Ihre Linkbuilding-Strategie ist der Schlüssel für SEO. Verlinken Sie Ihre zugehörigen Inhalte intern. Fügen Sie auch externe Links zu Websites von Behörden als Referenzen hinzu. Dies wird Ihrem SEO-Spiel helfen.
  • Schenken Sie etwas anderes. Wenn Sie das Gleiche und auf die gleiche Art und Weise schreiben, wie andere es auch tun, werden Sie kaum auffallen. Sie sollten also ein anderes Design ausprobieren und Ihre eigene Stimme verwenden, wenn Sie über ein beliebiges Thema schreiben.
  • Spion deine Nischenkonkurrenten. Wie gut Sie sein müssen, erfahren Sie am besten, indem Sie bei Google nach Ihren Mitbewerbern suchen. Geben Sie die Keywords, auf die Sie abzielen, in Google ein und überprüfen Sie die Top-3-Ergebnisse. Es wäre hilfreich, wenn Sie etwas Besseres als diese Artikel schreiben wollten.

Ressourcen:

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Weg zum Nischenblogging nicht schnell ist. Auch wenn die Erstellung Ihrer Nischen-Website nicht schwer oder langsam ist, ist die Erstellung epischer Inhalte und die Erzielung konsistenten Traffics schwierig und zeitaufwändig. Wenn Sie also sicher sind, dass Sie Ihre Zeit darin investieren möchten, empfehle ich Ihnen, weiterzumachen. Wenn Sie jedoch schnell etwas erstellen müssen, ist Nischenblogging nicht das Richtige.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im vollständigen Artikel unter dem folgenden Link:

Wie man mit einem Nischenblog Geld verdient.

Wie man mit einem Nischenblog Geld verdient

Das ultimative Ziel des Nischenbloggings besteht darin, online Geld zu verdienen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit Ihrer Website Geld zu verdienen. Ich zeige Ihnen einige der besten Methoden, mit denen Sie Ihre Website monetarisieren können.

1. Verkaufen Sie Ihre eigenen Produkte/Dienstleistungen.

Von allen Möglichkeiten, Geld zu verdienen, kann der Verkauf eigener Produkte oder Dienstleistungen eine der profitabelsten sein.

Die Erstellung eines Produkts oder einer Dienstleistung kann jedoch einige Zeit in Anspruch nehmen. Zuerst müssen Sie recherchieren und ein Produkt oder eine Dienstleistung finden, an der Ihr Publikum interessiert sein könnte. Ich empfehle Ihnen, meine Schritt-für-Schritt-Anleitung dazu zu lesen digitale Produkterstellung. In diesem Leitfaden erfahren Sie alles, was Sie tun müssen, um ein erfolgreiches Produkt zu erstellen.

Wenn Sie hingegen vorhaben, eine Dienstleistung anzubieten, sollten Sie sich darauf konzentrieren Drop-Wartung.

Sobald Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung fertig ist, sollte der nächste Schritt darin bestehen Erstellen Sie eine überzeugende Zielseite. Hier möchten Sie Ihre Leser in Abonnenten und potenzielle Kunden umwandeln.

Einige Ideen sind:

  • Produkte:
    • Erstellen Sie eine App für Telefone.
    • Erstellen Sie physische Produkte, die ein Problem in Ihrer Nische lösen.
    • Erstellen Sie mit Hilfe eines Entwicklers ein Softwaretool.
    • Erstellen Sie einen E-Commerce-Shop, um Produkte zu verkaufen.
  • Dienstleistungen:
    • Coaching.
    • Entwickler.
    • SEO.
    • Website-Erstellung.

2. Affiliate-Marketing.

Affiliate-Marketing ist der Prozess, eine Provision zu verdienen, indem man für die Produkte anderer Leute wirbt. Finden Sie im Wesentlichen ein Produkt, das Ihnen gefällt, bewerben Sie es auf Ihrer Website und verdienen Sie einen Teil des Gewinns für jeden Verkauf, den Sie tätigen.

Es ist eine großartige Möglichkeit, eine Website zu monetarisieren und wird von vielen Vermarktern genutzt. Um mit Affiliate-Marketing Geld zu verdienen:

Schritt 1. Treten Sie guten Affiliate-Netzwerken bei.

Es gibt viele Affiliate-Netzwerke. Sie sollten sich jedoch nur für Partnerprogramme bewerben, die sich auf Ihre Nische beziehen.

Einige der Faktoren, die gute Partnerprogramme auszeichnen, sind:

  • Wählen Sie Programme mit hohen, wiederkehrenden Provisionen.
  • Wählt Partner mit einer langen Cookie-Lebensdauer.
  • Entscheiden Sie sich für zeitlose Produkte mit großer Markenbekanntheit.
  • Verwenden Sie attraktive und professionell aussehende Materialien.
  • Suchen Sie nach Programmen, die Schulungen für Affiliate-Partner anbieten.

Ich empfehle Ihnen, diesen Beitrag mit dem zu lesen Die 20 besten Affiliate-Marketing-Nischen, einschließlich Partnerprogrammen, an denen Sie teilnehmen können.

Schritt 2. Steigern Sie den Traffic zu Ihren Affiliate-Beiträgen.

Sobald Sie nützliche und relevante Inhalte erstellt haben, müssen Sie verschiedene Traffic-Strategien implementieren. Dies wird dazu beitragen, ein größeres Publikum zu erreichen, das möglicherweise auf Ihre Affiliate-Links klickt.

Organischer Verkehr ist der beste Weg, um voranzukommen gezielter Traffic auf Ihre Beiträge. Und um organischen Traffic zu erhalten, sollten Sie SEO (Suchmaschinenoptimierung) optimieren, was wir bereits besprochen haben. Darüber hinaus können Sie auch über soziale Medien oder Foren wie Quora und Reddit Traffic auf Ihre Website leiten.

Andernfalls können Sie mit zielgerichteten Anzeigen mehr Menschen erreichen, wenn Sie eine Website ohne viel Verkehr haben. Aber wenn Sie nicht viel Budget haben, schauen Sie sich diese an kostenlose Verkehrsquellen um Website-Besuche zu erhöhen.

Leider reicht es nicht aus, gute Inhalte zu erstellen und Traffic zu senden. Wenn Sie möchten, dass die Leute auf Ihre Affiliate-Links klicken, müssen Sie diese strategisch platzieren.

Einige Tipps, um dies zu erreichen, sind:

  • Platzieren Sie Affiliate-Links oben oder an einer gut sichtbaren Stelle. Sie können sogar fette oder farbige Kästchen verwenden.
  • Fügen Sie in Ihren Inhalten kontextbezogene Links ein. Lassen Sie einfach keinen Link fallen. Sie müssen Kontext bereitstellen, wenn Sie möchten, dass die Leute auf einen Link klicken.
  • Fügen Sie Affiliate-Links hinzu Aufruf zum Handeln Tasten. Dies ist eine sehr auffällige Technik, die gut funktioniert.
  • Erstellen Sie Rezensionsbeiträge, Tutorials und Listicles. Diese Artikel funktionieren normalerweise sehr gut für Affiliates.

Schließlich können Sie lernen, wie Sie damit ein passives Einkommen erzielen Facebook und Pinterest-Affiliate-Marketing.

3. Gesponserte Inhalte.

Bei gesponserten Inhalten handelt es sich um eine Zusammenarbeit zwischen Ihnen als Herausgeber und den Marken, mit denen Sie zusammenarbeiten. In diesem Fall a Marke bezahlt Sie um Inhalte für sie zu erstellen und auf Ihrer Website zu veröffentlichen. Es kann aus einer Produkt- oder Servicerezension, einem Informationsartikel, einer Ankündigung usw. stammen.

Dies geschieht, wenn Marken an Ihrem Publikum interessiert sind und Sie über beträchtlichen Traffic verfügen. Meistens werden Sie von Marken gefunden. Sie können aber auch Marken pitchen und sich anbieten, gesponserte Inhalte für sie zu schreiben. In diesem Fall müssen Sie den Wert, den Sie ihnen bieten, deutlich machen, indem Sie einen gesponserten Beitrag erstellen.

4. Abonnement-/Mitgliedschaftswebsite.

Dies wäre zu Laden Sie Ihren Lesern den Zugriff auf bestimmte Inhalte in Rechnung. Sie könnten beispielsweise kostenlose Artikel anbieten, um den Traffic zu steigern und Menschen anzusprechen, sowie kostenpflichtige Artikel mit viel mehr Einblicken und Mehrwert.

Sie können Ihren Abonnenten auch eine monatliche Gebühr als Gegenleistung für den Zugriff auf Inhalte wie wöchentliche Videos, Podcasts oder Schulungen jeglicher Art berechnen.

Die gute Nachricht ist, dass die Erstellung einer Mitglieder-Website unglaublich einfach ist. Sie brauchen nur ein Werkzeug wie MemberMouse Das macht alles für Sie. Es ist unkompliziert zu verwenden und bietet eine 14-tägige Testversion, um sicherzustellen, dass es das richtige Tool für Ihr Unternehmen ist.

5. Online-Kurse einrichten (Coaching)

Sie können Ihre Website monetarisieren, indem Sie Online-Schulungen anbieten, wenn Sie wertvolles Wissen weitergeben möchten. Es kann von einfachen PDF-Downloads bis hin zu Podcasts oder Videoschulungen reichen.

Viele Unternehmer greifen in den letzten Jahren wieder auf diese Methode zurück, da sie sich als eine der effizientesten erwiesen hat.

Ich schlage vor, dass Sie sich diese beiden Ressourcen ansehen, die Ihnen bei der Erstellung und dem Verkauf von Online-Kursen helfen, auch wenn Sie keine Erfahrung haben:

6. Pay-per-Click-Werbung (PPC)

PPC ist ein Online-Werbemodell, bei dem Websitebesitzer jedes Mal, wenn ein Leser auf ein Werbebanner klickt, passives Einkommen erzielen können.

Früher waren Anzeigen eine der häufigsten Methoden zur Monetarisierung von Websites. Sie haben jedoch drei Nachteile:

  • Um gutes Geld zu verdienen, braucht man viel Traffic.
  • Die Benutzererfahrung kann nicht so gut sein.
  • Die meisten Menschen nutzen heutzutage Werbeblocker.

Allerdings nutzen viele Unternehmen Anzeigen als ihre Haupteinnahmequelle. Sie könnten Plattformen wie Google Adsense nutzen, Media.de, VigLink usw.

Alternativ können Sie Werbeflächen gegen eine monatliche Gebühr an andere Unternehmen verkaufen.

Ressourcen:

Werbung für Ihren Nischenblog.

Bewerben Sie Ihre Inhalte

Wenn Sie es bis hierher geschafft haben und Ihren Blog-Inhalt nicht bewerben, ist die ganze Arbeit nutzlos.

Jeden Tag werden Millionen von Blogbeiträgen veröffentlicht. Das heisst Ihre Chancen, ohne Beförderung gefunden zu werden, sind sehr begrenzt. Und Sie haben für nichts so viel gearbeitet.

Möglicherweise verlassen Sie sich nur auf SEO, aber einige Aktivitäten auf Ihren Social-Media-Plattformen werden Ihnen helfen Steigern Sie Ihre SEO-Strategie und steigern Sie den Traffic schneller auf Ihre Website.

Deshalb verrate ich Ihnen 4 Methoden, um Ihre Blog-Inhalte effektiv zu bewerben.

Methode 1. Senden Sie Ihren Abonnenten eine E-Mail.

Das Versenden Ihrer Abonnentenliste per E-Mail ist eine der besten Möglichkeiten, den Traffic zu steigern zu Ihren Blogbeiträgen. Es wäre hilfreich, wenn Sie versuchen würden, Ihr Publikum einzubeziehen und es zum Kommentieren, Liken oder Teilen aufzufordern, um noch mehr Menschen zu erreichen.

Da sich Ihre E-Mails an Personen richten, die sich dafür entscheiden, Ihren Blog zu abonnieren, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass diese sich mit Ihren Inhalten beschäftigen.

Ich habe viele E-Mail-Marketing-Tools ausprobiert, aber das, das ich jetzt verwende, ist es Convertkit. Convertkit ist einfach zu verwalten, die enthaltenen Funktionen sind großartig und Sie können ein kostenloses Konto erstellen.

Methode Nr. 2. Nutzen Sie soziale Medien.

Soziale Medien können immer noch eine wirksame Möglichkeit sein, Ihre Website zu bewerben und den Traffic zu steigern. Diese Methode funktioniert besser, wenn Sie zuvor einige Zeit damit verbracht haben, Ihre Social-Media-Präsenz zu pflegen und mit Ihrem Publikum in Kontakt zu treten. Alles, was Sie tun müssen, ist, Ihre Artikel in den sozialen Medien zu teilen. Versuchen Sie jedoch, einige hilfreiche Einblicke in Ihre Titel zu geben, um den Klick anzuregen.

Verwenden Sie ein Werkzeug wie Sozialpilot um alle Ihre Netzwerke gleichzeitig zu verwalten und Ihre Inhalte effizient bereitzustellen. Sie können Ihre Artikel aus verschiedenen Blickwinkeln in Ihren verschiedenen Netzwerken (Facebook, Instagram, Pinterest usw.) veröffentlichen.

Nehmen wir zum Beispiel an, in Ihrem Artikel geht es um „vegane Rezepte.“ In diesem Artikel gibt es einen Abschnitt mit „vegane Sandwiches" und "vegane Desserts.“ Dann könnten Sie drei verschiedene Titel verwenden, um denselben Artikel in Ihren Netzwerken unterschiedlich zu bewerben. Wenn Sie denselben Artikel mit unterschiedlichen Titeln teilen, erhöhen sich Ihre Chancen, unterschiedliche Personen zu erreichen.

In jedem Fall Teilen einer Artikel in Ihren sozialen Medien nur einmal ist nicht genug. Denken Sie daran, wie viel Arbeit Sie damit verbracht haben. Sie möchten es also möglichst vielen Menschen zugänglich machen und es mindestens drei- oder viermal auf Ihren Social-Media-Plattformen veröffentlichen.

Methode Nr. 3. Beantworten Sie Fragen in Foren (Quora, Reddit).

Foren können eine weitere großartige Möglichkeit sein, Ihre Artikel zu bewerben.

Viele Menschen besuchen täglich Foren und versuchen, eine Lösung für ihre Probleme zu finden. Sie müssen lediglich herausfinden, wo sich Menschen in Ihrer Nische treffen, und ihre Fragen beantworten, einschließlich eines Links zu Ihrem Blog-Beitrag.

Aber kopieren Sie nicht einfach Ihre Blog-URL und fügen Sie sie in jede Antwort ein. Es kann als Spam betrachtet werden und kann dazu führen, dass Sie blockiert werden. Stattdessen, Versuchen Sie, den Menschen wirklich mit nützlichen Antworten zu helfen und fügen Sie die URL am Ende Ihrer Antwort hinzu.

Sie können Foren ganz einfach finden, indem Sie bei Google „[Ihr Stichwort]“ + „Foren“ eingeben.

Einige der besten Foren, die Sie für diesen Zweck nutzen können, sind:

  • Quora
  • Reddit
  • Facebook-Gruppen

Methode Nr. 4. Nehmen Sie Kontakt zu Influencern auf.

Die Kontaktaufnahme mit Influencern in Ihrer Nische ist eine der besten Möglichkeiten, Ihren Blog zu bewerben. Obwohl es harte Arbeit und viele Ablehnungen erfordert, kann es eine wirkungsvolle Linkbuilding-Strategie sein, die Ihnen auch Aufmerksamkeit verschaffen kann.

Um einen Influencer um Hilfe zu bitten, müssen Sie eine Beziehung zu ihm aufbauen, bevor Sie ihn um einen Gefallen bitten.

Der beste Weg ist, dem Influencer auf seiner Social-Media-Plattform zu folgen und sich mit seiner Arbeit zu beschäftigen. Das kann Ihnen helfen, wahrgenommen zu werden und eine Beziehung zum Influencer aufzubauen. Sobald Sie das getan haben, müssen Sie eine kurze E-Mail mit Ihrem Ziel schreiben und angeben, was Sie erwartet. Niemand arbeitet umsonst … Sie können beispielsweise darum bitten, einen Artikel zu teilen, den Sie gerade gepostet haben und der das Publikum interessieren könnte, und im Gegenzug in diesem Artikel einen Backlink zu einigen seiner Arbeiten hinzufügen.

Methode Nr. 5. Verwenden Sie bezahlte Anzeigen.


Die oben besprochenen Methoden sind allesamt kostenlose Optionen. Wenn Sie jedoch über ein gewisses Budget verfügen, ist bezahlte Werbung eine großartige Möglichkeit, schnell einem größeren Publikum Aufmerksamkeit zu verschaffen. Sie müssen lediglich herausfinden, wo sich Ihre Zielgruppe aufhält, und auf dieser Plattform eine Anzeige erstellen.

Außerdem hängt es davon ab, welche Art von Beitrag Sie bewerben möchten und in welcher Nische. Für einige sind Bilder das beste Werbeformat; für andere Text oder Video.

Einige der besten Plattformen für bezahlte Werbung sind:

Ressourcen:

Mikro-Nischen-Blogging.

Nischenideen

Was ist ein Mikro-Nischenblog?

Eine Mikro-Nischen-Website ist eine sehr spezifische Website, die sich nur auf ein Thema konzentriert.

Der einzige Unterschied zwischen einem Nischenblog und einem Mikro-Nischenblog besteht darin, dass Nischenseiten mehr Themen innerhalb einer Nische abdecken können, während sich eine Mikro-Nischen-Website nur auf ein Thema konzentriert.

Zum Beispiel:

  • Ein Blog zum Thema „Yoga„wäre ein Nischenblog. Es kann alles abdecken, was mit Yoga zu tun hat, wie Routinen, Übungen, Zubehör usw.
  • Ein Blog, der sich auf „Yoga-Tourismus“ konzentriert, wäre ein Mikro-Nischen-Blog. Diese Art von Blog würde sich darauf konzentrieren, Inhalte ausschließlich für Menschen zu erstellen, die mit dem spezifischen Ziel reisen, irgendeine Form von Yoga zu erleben.

So starten Sie eine Mikro-Nischen-Blogging-Site.

Der Aufbau eines Mikro-Nischenblogs ist im Jahr 2023 wahrscheinlich der einfachste Weg, mit einem Blog ein Ranking zu erzielen und Geld zu verdienen.

Erinnern Sie sich, dass wir zuvor in 7 Schritten beschrieben haben, wie man eine Nischen-Website startet? Nun, das Starten eines Mikro-Nischen-Blogs ist im Großen und Ganzen das Gleiche. Sie müssen noch die Schritte Nr. 1 bis Nr. 7 ausführen:

  1. Finden Sie eine Nische.
  2. Wählen Sie Ihre Domain und Ihr Hosting.
  3. Installieren Sie WordPress.
  4. Installieren Sie ein Theme.
  5. Machen Sie Ihr Logo.
  6. Planen Sie Ihre Content-Strategie.
  7. Schreiben Sie tolle Blogbeiträge.

Die einzigen Unterschiede sind:

  • Das musst du Finden Sie eine Nische mit genügend Suchvolumen. Da Sie ein Thema behandeln, stellen Sie sicher, dass genügend Interesse besteht. andernfalls werden Sie Schwierigkeiten haben, den Traffic zu steigern und Geld zu verdienen.
  • Nischen-Keyword-Recherche ist von entscheidender Bedeutung um genügend Themen mit Suchvolumen, kommerziellem Wert und geringer Konkurrenz zu finden.
  • Ihr Blogbeiträge sollten umfangreich sein (+1,500 Wörter) und decken Sie jeden Aspekt Ihres ausgewählten Keywords ab. Dies erhöht Ihre Chancen auf ein Ranking für Ihre Keywords und baut Autorität auf.
  • Linkaufbau ist auch ein entscheidender Teil des Aufbaus von Autorität und der Verbesserung von Rankings.

Abschließend habe ich dieses Thema in meinem Artikel ausführlich behandelt Mikro-Nischen-Blogging in 10 umsetzbaren Schritten. Daher empfehle ich Ihnen, dies zu überprüfen, wenn Sie eine Mikro-Nischen-Website erstellen möchten, die einfacher zu erweitern ist.

beste Nischen zum Bloggen.

beste Nischen zum Bloggen

Nicht alle Nischen eignen sich zum Bloggen.

Es stimmt zwar, dass man über alles bloggen kann, aber es stimmt auch, dass nicht alle Themen die gleiche Ertragskraft haben. Wenn es Ihr Ziel ist, Geld zu verdienen, brauchen Sie daher eine Blog-Nische mit Potenzial.

Da ich dieses Thema in meinem Nischenforschungsartikel ausführlich behandelt habe, werde ich Ihnen hier eine Liste einiger davon bereitstellen Die besten Blogging-Nischen, mit denen Sie Geld verdienen können:

  • Umweltfreundliche Produkte. Großartig, um Produktbewertungen zu schreiben und mit dem Amazon-Partnerprogramm Geld zu verdienen.
  • Vegane Rezepte. Sehr trendige Nische, leicht zu monetarisieren mit Anzeigen und gesponserten Inhalten.
  • Film- und Fernsehkritiken. Wir leben im Netflix-Zeitalter und die meisten von uns sind immer auf der Suche nach guten Schuhen, die sie sich als nächstes ansehen können. Mit Affiliate-Marketing und Abonnements lässt sich dies leicht monetarisieren.
  • Diät & Fitness. Es ist wahrscheinlich eine der immergrünsten Nischen, die mit der Zeit nie an Interesse verliert. Diese Blogs können mit Affiliate-Marketing, Mitgliedschaften, gesponserten Inhalten und mehr Geld verdienen.
  • Heimsicherheit. Erschwingliche Sicherheitssysteme für zu Hause und Menschen, die bereit sind, unabhängig vom Stromnetz zu leben, machen dies zu einer trendigen Nische. E-Commerce-Shops mit Haussicherheitssystemen und Affiliate-Marketing sind einige Möglichkeiten, Geld zu verdienen.
  • Onlinetraining. Dies ist einer der neuesten Trends und fast jede Nische kann eine Art Online-Schulung anbieten. Die Schaffung eines Marktplatzes für Online-Schulungen könnte eine großartige Lösung sein, einschließlich eines Blog-Bereichs über Online-Schulungen.
  • Mode für Männer. Es scheint, dass die Mode bei Männern viele neue Adaptionen erfährt. Dies kann ein großartiger Blog sein, um mit E-Commerce-Shops oder Affiliate-Marketing Geld zu verdienen.
  • Kindererziehung. Dieses Thema erfreut sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Es geht darum, einen neuen Ansatz zu finden, um diese Nische zu einer sehr profitablen Nische zu machen, die mit jeder Methode monetarisiert werden kann.
  • Futter für Haustiere. Haustiere sind eine sehr beliebte Nische mit großem Verdienstpotenzial. Aber da immer mehr Menschen Haustiere besitzen und einfach nur das Beste für sie wollen, ist Futter für Haustiere eine Blog-Nische, die unglaublich gut funktionieren kann.

Tipps zum Erstellen eines Nischenblogs, mit dem Sie Geld verdienen.

  • Wählen Sie ein Thema, für das Sie eine Leidenschaft haben. Dies wird Ihnen bei der Erstellung von Inhalten sehr helfen. Sie können Ihr Fachwissen unter Beweis stellen und ansprechendere Inhalte schreiben.
  • Konzentrieren Sie sich auf Ihr Publikum. Vermeiden Sie es, für ein breites Publikum zu schreiben. Sprechen Sie stattdessen Ihren idealen Leser/Kunden an.
  • Optimieren Sie Ihre Inhalte für die Suche. Es braucht Zeit, den Traffic auf einen Blog zu lenken. Je früher Sie also mit SEO beginnen, desto besser.
  • Erstellen Sie viele immergrüne Inhalte. Sie haben bessere Chancen, an der Spitze zu bleiben, wenn Ihre Inhalte immer aktuell sind.
  • Schaffen Sie etwas Einzigartiges. Ich weiß, dass es schwierig sein könnte, aber es gibt eine Menge Konkurrenz da draußen, und man muss sich irgendwie von der Masse abheben. Ich schlage vor, dass Sie damit beginnen Tipps zum Schreiben von Inhalten.
  • Verwenden Sie die kostenlose Verkehrsquellen um den Traffic auf Ihre Website zu lenken.

Ressourcen:

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ich habe mir so viel Mühe gegeben, diesen umfassenden Leitfaden zu schreiben, um der Blogging-Community einen Mehrwert zu bieten. Es wird für mich sehr hilfreich sein, wenn Sie darüber nachdenken, es in sozialen Netzwerken zu teilen. 

Teilen Sie es in den sozialen Medien!

Benötigen Sie Hilfe bei Ihrer digitalen Marketingstrategie?

Lassen Sie mich Ihnen helfen, Ihren Website-Traffic mit Nischen-SEO-Optimierungen zu steigern.

Nach oben scrollen